Lippenkorrektur – Aufpolsterung

Kurzinfo: Bei einer Lippenkorrektur unterscheidet man zwischen dem Lip Lift (Hochziehen der Oberlippe) und der Aufpolsterung beispielsweise durch körpereigenes Gewebe wie Eigenfett und Bindegewebe oder körperfremden Stoffen wie Silikon oder auch tierischen Kollagen. Je nach Füllmaterial halten die Ergebnisse für einige Monate bis hin zu vielen Jahren – beim Einspritzen von Kollagenstoffen kann gleichzeitig auch eine Formveränderung erreicht werden. Bei der Spritzung von auflösbaren Inhaltsstoffen wie Hyaluronsäure oder Kollagen aus Rinderhaut hält das Ergebnis knapp ein halbes Jahr, bei bestimmten Eigenfett-Unterspritzungen auch viele Jahre. Dauerhafte Filler wie beispielsweise hochreines Silikonöl hält auch nicht unbegrenzt lange, da das natürliche Bindegewebe weiterhin den Gesetzen der Alterung unterliegt. Allerdings können bei Bedarf später auch weitere Unterspritzungen vorgenommen werden, eine Entfernung ist hier allerdings nicht mehr möglich. Welche Methode angewendet werden soll, ist abhängig von den eigenen Wünschen, aber auch vom behandelnen Arzt, da nicht jeder Arzt jede Methode beherscht bzw. anwendet. Die dauerhafte Unterspritzung mit Silikon hat sich in vielen Fällen bewährt, aber auch die Eigenfett-Unterspritzung wird häufig angewendet.

Je nach Verfahren dauert die Behandlung nur wenige Minuten (bei der Unterspritzung) bis hin zu 2 Stunden bei aufwendigen Eigenfettbehandlungen und Gewebeverpflanzungen und wird unter lokaler Betäubung vorgenommen. Gerade bei Unterspritzungen ist der Patient in der Regel schon wenige Tage nach der Behandlung wieder vollständig genesen.

Mögliche / bekannte / häufige Komplikationen:
Infektionen, Wundheilungsstörungen, Gefühlsverminderung, Gewebeverhärtung

Ungefähre Kosten – Durchschnittswerte:
Stark abhängig von der Methode, die Kosten liegen bei ca. 300,- bis 1500,- EUR.

Stichworte: , ,